• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /etc/drupal/6/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /etc/drupal/6/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /etc/drupal/6/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /etc/drupal/6/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /etc/drupal/6/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /etc/drupal/6/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.

Praxisprojekt Sommersemester 2013, Komedia / AI

Im Rahmen des Praxisprojektes Monilogue wurde das Mobilogue Framework um Monitoring-Funktionalitäten erweitert, die Aktivitäten der Schüler im Kontext des durchlaufenen Szenarios und der Ortsinformation aufzeichnen. In einem Web-Protal werden aus diesen Informationen in Echtzeit die aktuellen Aktivitäten und Positionen der Schüler visualisiert. Zusätzlich werden gesammelte Informationen und Artefakte zur Nachbereitung des Lernszenarios für Folgeaktivitäten im Klassenraum zur Verfügung gestellt. Letztendlich können so aus den gesammelten Daten Statistiken über die einzelnen Stationen (Verweildauer, Reihenfolge, Antwortüberblick) erstellt werden.

Technologien: node.js, Android, HTML, CSS, JSON, RESTful Web Services

Praxisprojekt Sommersemester 2012, Komedia

"Massive Open Online Courses" (MOOCs) bezeichnet eine Form der Online-Kurse, die offen für eine sehr große Anzahl von Teilnehmern ist. Aktuelle MOOCs werden mit mehreren hundert Teilnehmern durchgeführt, die räumlich verteilt miteinander ein Themenfeld erarbeiten.

Im Rahmen dieses Praxisprojekts wurde Moodle als Basis für eine bestehende MOOC-Infrastruktur um Komponenten zur Awarenessbildung für Dozent/-innen und Lerner/-innen sowie um Anreizsysteme zur aktiven Teilnahme ("Gamification") angereichert. Die entwickelte Infrastruktur wird in einem MOOC, welcher im Wintersemester 2013/14 angeboten wird, eingesetzt.

Technologien: PHP, HTML, CSS, JavaScript, SQL

Masterprojekt Wintersemester 2012/2013, Komedia

Kommunikation ist der Schlüssel einer funktionalen Beziehung zwischen Arzt und Patient. In diesem Projekt wurde ein webbasiertes Serious Game entwickelt, das Studierenden in medizinischen Studiengängen die Möglichkeit gibt, Arzt-Patienten-Gespräche in Form von Rollenspielen mit simulierten Patienten selbständig und systematisch zu trainieren.

Technologien: AIML, Java, C#, PHP, HTML, CSS, TupleSpace

Praxisprojekt Wintersemester 2012/13, Komedia und Angewandte Informatik

In Zusammenarbeit mit dem TOP SECRET Museum Oberhausen sind die Android-App Mobilogue TOP SECRET und drei spannende Szenarien entstanden, die den Besuch in der Ausstellung mit einer Führung der besonderen Art verknüpfen. QR-Codes, die an markanten Punkten in der Ausstellung platziert sind, bilden die Besucher zu Agenten, Spionen oder Spionageexperten aus.

Technologien: Android SDK, FreeStyler, Java, HTML, JavaScript, CSS, TupleSpace, QR-Codes

Masterprojekt Wintersemester 2011/2012, Komedia

The game ColCoMa (Collaborative Conflict Management) engages two players to participate in a conversation lead by an AIML chat bot mediator in a 2D virtual environment. Learning how to behave in conflict solving talks is supported by the separation of the game into a conversation phase and a reflection phase, causing players to change their perspective. Additionally, the learning process is emphasized by means of adaptive feedback based on individual analyses. Due to a multi-agent architecture approach, the implementation can be used as an easily adaptable framework for related collaborative learning scenarios.

Technologien: AIML, C#, XNA, TupleSpace

Praxisprojekt Sommersemester 2011, Komedia und Angewandte Informatik

Matchballs ist ein Casual Game, bei welchem jeweils zwei Spieler versuchen, unter Zeitdruck vorgegebene Begriffe und Bilder in Beziehung zu setzen. Punkte gibt es dabei für gleich gewählte Beziehungen. Das Spiel kann einerseits im Sinne eines "Game with a Purpose" (GWAP) zur Ontologieanreicherung eingesetzt werden. In diesem Fall erspielen die Nutzer neue, plausible Beziehungen, welche ab einer gewissen Häufigkeit in die Ontologie übernommen werden. Andererseits kann das Spiel im Singleplayer-Modus als Lernspiel eingesetzt werden, bei welchem das Wissen der Spieler gegen die vorhandene Ontologie geprüft wird.

Technologien: Javascript, Java, HTML, CSS, TupleSpaces

Wintersemester 2010/2011, Komedia

Die Wahl eines geeigneten Studiengangs ist für angehende Studierende oft schwierig. Während es einerseits Studiengänge zu Fächern wie Mathematik oder Informatik gibt, die aus dem Schulunterricht bekannt sind, entstehen andererseits immer mehr interdisziplinäre Studiengänge, die sich nicht einfach in die bisherige Erfahrungswelt der Schüler einordnen lassen. Daher wurde in diesem Praxisprojekt das Beratungssystems UDE: Medien & Mehr zur Studiengangswahl für „Komedia-nahe“ Studiengänge an der Universität Duisburg-Essen entwickelt.

Webseite:
Medien und Mehr Webseite

Self-Assessment

Self-Assessment Self-Assesment Ergebnisse

Methoden und Technologien: Experteninterviews, quantitative Nutzerbefragungen, Ontologien, Java Applets, Jena, HTML, CSS

Sommersemester 2010, Komedia

Der Microbloggingdienst Twitter findet als Kommunikationsmedium zunehmend Einzug in die Arbeitswelt und auch in den Wissenschaftsbetrieb.Im Rahmen dieses Praxisprojekts wurde eine Twitterwall entwickelt, welche speziell auf die Bedürfnisse von Konferenzen ausgelegt ist. Diese wurde auf der Fachtagung Interaktive Kulturen eingesetzt. Der Einsatz auf weiteren Konferenzen und Tagungen ist geplant.

Ergebnis:

Bilder von dem Einsatz auf der Fachtagung "Interaktive Kulturen":

Technologien: Java, GWT, JavaScript, CSS, Data Minig, Weka, TupleSpace, Agentenarchitektur

Wintersemester 2009/2010, Komedia und Angewandte Informatik

In diesem Praxisprojekt wurde in Kooperation mit dem Unternehmen Pixelpark (Köln) eine 3D-Dialogumgebung zum Training von Beratungsgesprächen realisiert. Primär geht es dabei um das Beispiel einer Finanzierungsberatung für Existenzgründer. Durch die Interaktion in der virtuellen Welt sollen potenzielle Existenzgründer in der Lage sein, sich auf ein reales Bankgespräch vorzubereiten, sowie Informationen über erfolgreiche Verhaltensweisen (Best Practices) bei der Existenzgründung erhalten.

Videos des Serious Games:

Technologien: AIML, OpenSim, LSL, TupleSpace, Agentenarchitektur

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer